fbpx

geröstete Leber

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Personen:
Anleitung
  1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Danach die Leber in Schweineschmalz anrösten. Aus der Pfanne geben und die Zwiebelwürfel im Bratenrückstand anrösten. Das Paprikapulver beigeben leicht mit rösten und mit Rotwein ablöschen. Den Wein ein reduzieren und mit Sojasauce und Wasser aufgießen. Das Ganze jetzt kurz kochen bis es Geschmack bekommt. Mit Maizena abbinden und die Leber darin bei leichter Hitze fertig garen. Mit Thymian verfeinern.
Vorbereitung: 10 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Wartezeit 25 Minuten
Menüfolge:Küche:

Paprikahendl

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Personen:
Anleitung
  1. Die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Hendlkeulen in einem Topf mit Sonnenblumenöl anbraten. Danach aus dem Topf geben und die Zwiebeln im Bratenrückstand rösten. Paprikapulver beigeben, kurz mit rösten und mit Weißwein ablöschen. Etwas Wasser hinzufügen und die Hendlkeulen bei mittlerer Hitze schmorren (mit Deckel). Wenn die Keulen saftig durch gegart sind wieder heraus geben, den Saft durchseihen und mit Schlagobers und Thymian abschmecken. zum Schluss den Saft mit Maizena abbinden.
Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Wartezeit 35 Minuten
Menüfolge:Küche:

Zwiebelrostbraten

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 5
Bewertung: 3.6
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Portionen:
Anleitung
  1. Das Beiried in 4 gleich große Srücke schneiden. Danach flach klopfen. Mit Salz würzen und in Mehl wenden. In einer Pfanne mit Sonnenblumenöl auf beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne geben und fein geschnittenen Zwiebel im Bratenrückstand kurz rösten. Mit Rotwein ablöschen, kurz ein reduzieren und dann die Rostbraten im Sud weich dünsten! Mit Thymian abschmecken und den Saft mit Maizena binden.
Vorbereitung: 15 Min
Kochzeit: 20 Min
Wartezeit 35 Min
Menüfolge:Küche:

Hühnereintopf mit Semmelknödel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Personen:
Hühnereintopf
Semmelknödel
Anleitung
Eintopf
  1. Die Hühnerkeulen in einem Topf mit Sonnenblumenöl anbraten. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden. Danach die Keulen aus dem Topf geben und das Gemüse im Bratenrückstand rösten. Etwas Tomatenmark hinzufügen und leicht mit rösten. Mit Weißwein ablöschen und ein reduzieren. Mit Sojasauce und etwas Wasser aufgießen. Die Keulen in den Sud geben und mit einem Deckel bei mittlerer Hitze weich schmorren. Zum Schluss die Keulen heraus geben und das Fleisch von den Knochen lösen. Das Fleisch wieder hinzufügen und mit Maizena abbinden.
Knödeln
  1. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in Sonnenblumenöl anschwitzen. Mit Milch aufgießen und über die geschnittenen Semmelwürfel geben. Die Eier verrühren und auch dazu geben. Mit Salz würzen und das Ganze durchkneten. Danach in Knödel formen und in Wasser kochen.
Vorbereitung: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Wartezeit 40 Minuten
Menüfolge:Küche:

Gefüllte Teigtaschen mit Lauchsauce

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Personen:
Teig
Fülle
Lauchsauce
Anleitung
Teig
  1. Ale Zutaten miteinander verkneten und den fertigen Teig 10min im Kühlschrank rasten lassen.
Fülle
  1. Das Ei mit Salz und abgezupften Thymian verrühren. Das Eigemisch mit dem Faschierten vermischen. Den Teig hauch dünn ausrollen. Danach mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen. Mit der Fülle füllen und zu Taschen zuklappen. In Salzwasser ca. 5min kochen.
Lauchsauce
  1. Den Lauch und die Schalotten in Würfel schneiden. Die Milch und die Würfeln in einem Topf bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Mit Salz würzen und wenn die Milch den Lauchgeschmack aufgenommen hat, den Sud abseihen. Zum Schluss mit Maizena abbinden.
Vorbereitung: 20-25 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Menüfolge:Küche:

Geschmorrtes Hendl mit Polenta

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 3.5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Personen:
geschmorrtes Hendl
Polenta
Anleitung
Hühnerbrust
  1. Die Zwiebeln schälen und vierteln. Den Lauch waschen und in 1cm große Stücke schneiden. Die Hühnerbrust in einem Topf mit Sonnenblumenöl auf beiden Seiten anbraten. Danach umstechen (aus dem Topf geben) und das Gemüse im Bratenrückstand anbraten. Tomatenmark hinzufügen und leicht mit rösten. Mit Weißwein ablöschen und leicht ein reduzieren. Die Sojasauce dazugeben und mit etwas Wasser aufgießen. Die Hühnerbrust zurück in den Topf geben und mit einem Deckel bei mittlerer Hitze ca. 20min schmorren. Nun die Hühnerbrust wieder aus dem Topf geben und den Saft durch seihen. Den Saft mit Thymian auf kochen und mit Maizena abbinden.
Polenta
  1. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Öl anschwitzen. Danach den Polenta hinzufügen und mit Schlagobers aufgießen. Nun den Polenta mit dem Schlagobers weich kochen (Immer wieder umrühren sodass er im Topf nicht anbrennt). Mit Salz und fein geschnittener Petersilie abschmecken.
Vorbereitung: 20-25 Minuten
Kochzeit: 20-25 Minuten
Wartezeit 50 Minuten
Menüfolge:Küche:

Steirischer Wrap

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Personen:
Fülle
Anleitung
Wrapteig
  1. Alle zutaten miteinander verrühren und in einer Pfanne wie Palatschinken heraus backen.
Fülle
  1. Das Faschierte in Sonnenblumenöl anschwitzen, und mit einem Deckel dünsten. Das Gemüse waschen, schälen und in feine Streifen schneiden. Bevor das Faschierte fertig gegart ist, das Gemüse dazu in den Topf geben und leicht mit dünsten (Gemüse sollte knackig bleiben). Zum Schluss die Fülle mit Salz abschmecken und in den Wrap füllen.
Vorbereitung: 20-25 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Wartezeit 40 Minuten
Menüfolge:Küche:

Szegediner Gulasch

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Portionen:
Anleitung
  1. Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Schmalz goldbraun anbraten. Dann Paprikapulver dazugeben und leicht mit rösten, mit Essig ablöschen und einreduzieren. Mit etwas Wasser aufgießen. Die Wade in grobe Würfel schneiden und in den Topf geben und dünsten. Mit den Gewürzen würzen und wenn das Fleisch weich ist, das Sauerkraut dazugeben, etwas anziehen lassen und mit Maizena abbinden
Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Menüfolge:Küche:

Chili con carne

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Personen:
Anleitung
  1. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Das Fleisch zu putzen und in Würfel schneiden. Das Gemüse waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden. Nun die fein geschnittenen Zwiebelwürfel in einem Topf mit Sonnenblumenöl anschwitzen. Danach das Paprikapulver und das Tomatenmark kurz mit rösten und mit Rotwein ablöschen. Den Wein ein reduzieren und mit etwas Wasser aufgießen. Die Fleischwürfel hinzufügen und mit einem Deckel weich dünsten. Danach das Gemüse und die Gewürze beigeben. Die Schokolade mit einer groben Reibe dazu reiben. Zum Schluss mit Maizena abbinden.
Vorbereitung: 20 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Menüfolge:Küche:

Rinderroulade mit Selleriepüree

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 2
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten für Portionen:
Rouladen
Selleriepüree
Anleitung
Roulade
  1. Die Rinderschale in vier gleich große Stücke schneiden und flach klopfen. Das Gemüse schälen. Das Gemüse und die Semmel in feine Würfel schneiden und unter das Faschierte mischen. Die Eier verrühren und mit dem Faschierten vermischen. Das Gemisch nun mit Senf und Salz abschmecken. Danach auf die flach geklopften Rinderschalen aufteilen und glatt streichen. Nun zu Rouladen zu rollen und mit einem Spagat zu binden.
Sauce
  1. Die Rouladen in einem Topf auf allen Seiten anbraten. Danach aus dem Topf geben und im Bratenrückstand die grob geschnitten Zwiebeln rösten. Das Tomatenmark hinzufügen und kurz mit rösten. Mit Rotwein ablöschen und ein reduzieren. Mit Sojasauce und etwas Wasser aufgießen. Die Rouladen wieder in den Saucenansatz geben und mit einem Deckel bei mittlerer Hitze schmorren. Wenn die Rouladen zart geschmorrt sind aus der Sauce geben und die Sauce durch sieben. Die Sauce nochmal mit Rosmarin und Thymian aufkochen und mit Maizena abbinden.
Selleriepüree
  1. Den Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Die Würfel in Butter anschwitzen und mit Schlagobers aufgießen. Danach weich kochen und mit einem Stabmixer zu einem Püree mixen. Zum Schluss mit Salz abschmecken.
Vorbereitung: 25 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Wartezeit 55 Minuten
Menüfolge:Küche: